ista veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Das Unternehmen ista veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht, der u.a. beschreibt, welche Umweltaktivitäten und soziale Projekte bereits umgesetzt wurden und welche Ziele das Essener Unternehmen in den kommenden Jahren verfolgt. Der Bericht orientiert sich dabei an den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) und basiert auf Kennzahlen des Geschäftsjahres 2010.  
„Nachhaltigkeit ist unser Kerngeschäft“, erklärt Walter Schmidt, CEO von ista International. Indem ista Energie und Wasser  verbrauchsgerecht abrechnet, trägt das Unternehmen schon seit Jahrzehnten dazu bei, das Klima zu schützen und Ressourcen zu schonen. „Mit Hilfe unserer Lösungen und Services sparen Haushalte bereits heute 15 bis 25 % ihrer Energie ein“. Zusätzlich arbeitet ista kontinuierlich an Technologien und Verfahren, mit denen sich knappe Ressourcen noch effizienter nutzen lassen. Dazu gehört beispielsweise das Heizungs-EKG, das den Nutzungsgrad von Heizungen überprüft. Ein weiterer Service ist das webbasierte Energiedatenmanagement, mit dem sich der Verbrauch einzelner Haushalte via Internet verfolgen und analysieren lässt.
 
 „Uns ist es wichtig, für unser Handeln Verantwortung zu übernehmen und bei allen Entscheidungen an unsere Umwelt zu denken“, so Schmidt. Im Rahmen unseres konzernweiten Nachhaltigkeitsmanagements achten wir konsequent darauf, ökologische und soziale Aspekte mit zu betrachten.“ Im Jahr 2009 hat ista zu diesem Zweck einen Nachhaltigkeitsrat ins Leben gerufen. Seine Aufgabe ist es, Umweltaktivitäten und soziale Projekte in allen ista Gesellschaften zu identifizieren und zu fördern und damit das Thema Nachhaltigkeit voranzutreiben. 24 internationale Vertreter unterstützen den Rat dabei, die Maßnahmen und Richtlinien an den einzelnen ista Standorten weltweit umzusetzen. Seit zwei Jahren ist zudem ein Umweltbeauftragter für ein systematisches Umweltmanagement verantwortlich.
 
Um Ressourcen zu sparen, hat ista in den letzten Jahren verschiedene Umweltprojekte an den Start gebracht. 2010 wurde der Fuhrpark überprüft und die Dienstwagenregelung überarbeitet. Bis 2014 sollen rund 400 Fahrzeuge von ista durch sparsamere Modelle ausgetauscht werden. Ferner verwenden die deutschen Standorte in den Büros seit 2010 nur noch Recyclingpapier. Bei der Gehaltsabrechnung will ista künftig vollständig auf Papier verzichten: Seit Juni 2011 erhalten die Mitarbeiter ihre Abrechnung auf Wunsch digital und leisten damit einen persönlichen Beitrag zur Ressourcenschonung.  
ista berücksichtigt den Nachhaltigkeitsansatz auch bei seinen Sponsoring-Aktivitäten. Seit 2010 fördert ista pro Jahr bis zu fünf herausragende Projekte, die die intelligente Nutzung natürlicher Ressourcen fördern, Aufklärungscharakter im Umgang mit Energie haben oder generell den globalen CO2-Ausstoß senken. Und schließlich unterstützt ista unter dem Motto „ista engagiert sich“ auch das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter. Wer sich privat für soziale Projekte einsetzt, kann dafür einen Tag pro Jahr freigestellt werden.  
Schließlich gehört zur Nachhaltigkeitsstrategie von ista auch der verantwortungsvolle und gerechte Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Gute Arbeits­bedin­gun­gen, Chancengleichheit, eine faire Vergütung sowie umfangreiche Aus- und Weiterbildungsprogramme sind nur einige der Aspekte, die sich ista auf die Fahne geschrieben hat. Seit 2010 verfügt ista zudem über ein unternehmensweites betriebliches Gesundheitsmanagement.  
 
Den kompletten Nachhaltigkeitsbericht 2010 erhalten Sie unter www.ista.com/nachhaltigkeitsbericht2010

Thematisch passende Artikel:

2012-06 ista

Zweiter Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht

Der Energiedienstleister ista zeigt in seinem neuen Nachhaltigkeitsbericht die Erfolge des unternehmensweiten Engagements für Gesellschaft, Umwelt und seine Mitarbeiter. Gleichzeitig erkennt das...

mehr

Zeppelin Konzern veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Das Unternehmen stellt Engagement im Corporate Social Responsibility (CSR)-Bereich anhand seiner Nachhaltigkeitsziele und der Entwicklung nicht-finanzieller Kennzahlen vor. Unter dem Titel „Grafen...

mehr

GSW Immobilien AG veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Die GSW Immobilien AG hat ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Bericht informiert über die Strategie der GSW, das Selbstverständnis als nachhaltig agierendes Berliner...

mehr
2013-06 Bilfinger

Positionierung als Dienstleister für Energieeffizienz

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger hat seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Die im Jahr 2012 erstmals vorgelegte Online-Publikation wurde in wichtigen Bereichen...

mehr

Walter Schmidt verlässt ista

Walter Schmidt, CEO von ista International, hat die Shareholder des internationalen Energiedienstleisters gebeten, seinen Vertrag aus persönlichen Gründen aufzulösen. Nach zwölf Jahren als CEO...

mehr