ista und Aareon: Erfolgreiche Partnerschaft

Seit fünf Jahren bieten ista und Aareon die Integrierte Abrechnung von Heiz- und Betriebskosten auf den Systemen GES und Blue Eagle an. ista, das weltweit führende Unternehmen für die verbrauchsgerechte Erfassung und Abrechnung von Energie, Wasser und Hausnebenkosten, und Aareon, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft, sorgen seit 2005 gemeinsam für einen effizienten und kostensparenden Abrechnungsprozess bei rund 300 Wohnungsunternehmen mit etwa 300.000 Wohnungen.

Bei der gemeinsamen Systemlösung wird der gesamte jährliche Abrechnungsprozess für die Heiz- und Betriebskosten von ista direkt im Aareon ERP-System optimiert – vom Einstellen der Verbrauchswerte bis zur Erstellung der Abrechnung übernimmt ista den kompletten Prozess. „Wohnungsunternehmen sparen sich so unnötigen Abstimmungs- und Arbeitsaufwand. Das entlastet Verwalter, die sich wieder mehr auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können“, erklärte Antonio Fischetti, Bereichsleiter Marketing bei ista Deutschland.

Neben Verwaltern profitieren auch die Mieter vom deutlich effizienteren Abrechnungsprozess: Sie erhalten die integrierte Heiz- und Betriebskostenabrechnung schneller als bei der konventionellen Abrechnungsmethode und in einem einheitlich formatierten Dokument im gewünschten Layout.

Bei der Integrierten Abrechnung steht für ista die Kundenzufriedenheit im Vordergrund: Im ServiceCenter in Leipzig beantworten kompetente Mitarbeiter alle Fragen rund um die Dienstleistung. „Unsere Kunden honorieren diesen Service. Laut unseren Befragungen sind neun von zehn Nutzer mit der Integrierten Abrechnung sehr zufrieden“, so Fischetti. Die hohe Servicequalität bestätigte auch der TÜV Nord. Das unabhängige Prüfinstitut zeichnete den Standort mit dem Qualitätssiegel „TÜV Service Check“ aus. Im Mittelpunkt der Auditierung standen die Leistungen in den Bereichen Heiz- und Betriebskostenabrechnung, Integrierte Abrechnung und Energiedatenmanagement. Die Prüfer lobten vor allem den Service, die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie die professionellen Qualitätsmanagement- und Steuerungssysteme.

 

Als zusätzliche Dienstleistungen für Kunden der Integrierten Abrechnung bietet ista das Serviceportal Mareon und das Energiedatenmanagement (EDM) an. Mit Mareon werden Aufträge zur Zwischen- oder Nachablesung oder bei Nachmontagen direkt an die IT-Systeme von ista übermittelt. Anschließend wird der gesamte Prozess vom Auftragseingang bis zur Rechnungsstellung voll automatisch abgewickelt. Mit dem webbasierten EDM hat ista ein Instrument zur Bewertung der Energieeffizienz einer Liegenschaft entwickelt. Dabei sind die ermittelten Verbrauchsdaten der letzten Jahre die Grundlage für umfangreiche Auswertungen und Vergleichsmöglichkeiten. So können beispielsweise Verwalter mit der Liegenschaftsanalyse den energetischen Zustand der eigenen Liegenschaft bewerten.

Thematisch passende Artikel:

ista und DKB Service bieten integrierte Abrechnungslösung

19.07.2016 - Der Energiedienstleister ista und die DKB Service GmbH haben eine gemeinsame Software-Lösung für die integrierte Abrechnung von Heiz-, Warmwasser- und Kaltwasserkosten entwickelt....

mehr
2016-04 So lässt sich bei Abrechnungen von Betriebs- und Heizkosten sparen

Weniger Kosten durch Digitalisierung

Die Abrechnung von Heiz- und Betriebskostenabrechnung ist durch den Austausch von großen Datenmengen bestimmt, denn für die Erstellung werden drei Arten von variablen Daten benötigt: Verbrauchs-,...

mehr
2015-05

EBCsoft übernimmt Anteile der Data Service Riesa

EBCsoft hat Anteile an der Data Service Riesa GmbH übernommen, einem Anbieter und Dienstleister rund um die Abrechnung im Bereich Immobilien und Personal. Mit dem Einstieg in das Unternehmen baut...

mehr

Qivalo übernimmt Promos.FS Facility Service

Die Qivalo GmbH, ein Joint-Venture-Unternehmen der Immobiliengruppe Rhein-Neckar und der MVV Energie AG, ist der Spezialist für die digitale Datenarchitektur für Immobilien und für die...

mehr
2009-01

ISS Facility Services

Zum 1. März 2009 übernimmt Christoph Heymann (46) die Position des Country Managers der ISS Facility Services in Deutschland. Während der letzten fünf Jahre war Christoph ­Heymann...

mehr