X-Tern: FM-Sparte gerettet

Die insolvente X-tern FM scheint gerettet. Wie der Koblenzer Insolvenzverwalter Jens Lieser mitteilt, wurden zwei örtliche Investoren gefunden. Die Schnabel Immobilien Services übernimmt die technische FM-Sparte, der Koblenzer Wach- und Schließdienst Josef Lauer die infrastrukturellen Services. Beide Gesellschaften gehörten bereits zur 1998 von Jürgen Alsbach gegründeten X-tern Group. Rund 460 der ehemaligen 520 X-tern-Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt. 61 Beschäftigte gehen für bis zu sechs Monate in eine Transfergesellschaft.

Thematisch passende Artikel:

2009-02 X-Tern Group

Positive Auswirkungen für das FM trotz Krise

„Der Verdrängungswettbewerb in der FM-Branche wird immer größer. Eta­blierte Anbieter haben es manchmal sehr schwer, den hohen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden“, so die Einschätzung...

mehr
2008-05 X-Tern group

Komplette Bauabwicklung

Die Koblenzer X-Tern group hat für die komplette Abwicklung von Bauvorhaben die X-Tern GmbH General Contracting gegründet. Am 6. August 2008 wurde der neue Firmenstandort in Heusenstamm bei...

mehr
2010-01 X-Tern Group

Gebäudemanagement für Generali Deutschland

Das Hochhaus P5 am Potsdamer Platz in Berlin ist das neue „Sahnestückchen“ der Generali Deutschland Gruppe. 2003 von Star-Architekt Hans Kollhoff erbaut, bietet es auf insgesamt 18 Stockwerken...

mehr

X-Tern group

Die Koblenzer X-TERN group hat den Auftrag für das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement (ab Januar 2009) in 41 Immobilien der AMB Generali Immobilien GmbH in Hamburg, Berlin und den...

mehr