Schindler kauft FB-Aufzüge

15.06.2016 - Schindler Deutschland (www.schindler.de) übernimmt die FB Gruppe mit den Firmen FB-Aufzüge, Aufzugteile BT, KUBB und Lift 24. Die FB Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen in Familienbesitz, das seit mehr als 20 Jahren im deutschen Aufzugsmarkt tätig ist. „Mit Schindler haben wir einen Partner gefunden, mit dem unsere Unternehmensgruppe weiter so hochwertig arbeiten und sich entwickeln kann“, begründen die Geschäftsführer Falk-Dieter Burkhardt und Heiko Thomas die Entscheidung.

„Das bestehende Geschäft der FB-Gruppe unterstützt unsere strategische Ausrichtung optimal“, sagt Dr. Meinolf Pohle, CEO von Schindler Deutschland. Das gelte vor allem für das gehobene Aufzugssegment der kundenspezifischen Lösungen sowie für Nachrüstungen von Aufzügen. Damit will auch Schindler den gestiegenen Anforderungen an Barrierefreiheit künftig besser entsprechen. Zudem werden die Kundenbindung und die Dichte des Servicenetzes in Mittel- und Ostdeutschland erhöht.

In den vergangenen Jahren hat Schindler bereits zahlreiche Unternehmer, die vor einer Verkaufsentscheidung standen, mit seinem Übernahmekonzept überzeugt. Im Mittelpunkt standen hierbei häufig die Sicherheit der Arbeitsplätze für die Mitarbeiter sowie die kontinuierliche Fortführung der Kundenbeziehungen.

Über FB Gruppe

Die FB Gruppe ist ein mittelständisches Aufzugsunternehmen mit Hauptsitz im Raum Dresden. Mit den Firmen FB-Aufzüge, KUBB, Aufzugsteile BT und Lift24 verbindet die Unternehmenssgruppe seit mehr als 20 Jahren Kompetenzen in der Fertigung, Installation, Modernisierung und der Wartung von Aufzügen und Aufzugskomponenten. Mit 225 Mitarbeitern ist die familiengeführte FB Gruppe mit Niederlassungen in Berlin, Dresden und Leipzig in Deutschland vertreten.

Über Schindler

Der 1874 gegründete Schindler Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Seine innovativen und umweltfreundlichen Zutritts- und Beförderungssysteme prägen maßgeblich die Mobilität einer urbanen Gesellschaft. Täglich bewegt Schindler mit seinen Mobilitätslösungen 1 Milliarde Menschen auf der ganzen Welt. Hinter diesem Erfolg stehen mehr als 57.000 Mitarbeitende in über 100 Ländern. Schindler Deutschland wurde 1906 als erste Auslandstochter gegründet und ist heute mit rund 3.200 Mitarbeitern an 60 Standorten präsent.

Thematisch passende Artikel:

Schindler kauft Dralle Aufzüge

30.06.2017 - Schindler Deutschland übernimmt die Dralle Aufzüge GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld. Dralle Aufzüge ist ein mittelständisches Unternehmen in Familienbesitz, das seit fast 50 Jahren...

mehr

Schindler: Größter Auftrag der Firmengeschichte

Die Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH hat den Auftrag erhalten, das neue Satellitengebäude am Terminal 2 des Flughafens München mit 50 Aufzügen, 56 Fahrtreppen und bis zu 20 Fahrsteigen...

mehr

Schindler: Großauftrag in Vietnam

Schindler rüstet das neue Hauptquartier der VietinBank in Hanoi, Vietnam, mit Aufzügen und Fahrtreppen aus. Das 300.000 m² große Gebäude wird Büro und Gewerbeflächen umfassen und wurde von der...

mehr

Schindler rüstet größten Flughafen der Welt aus

23.05.2016 - Mit der Vertragsvergabe der Istanbul Grand Airport (IGA) an Schindler wird der größte Flughafen der Welt mit insgesamt 648 Schindler Anlagen ausgerüstet. Der Auftrag für den neuen...

mehr
2021-01 Schindler

Neue Technologien für die Nutzung von Aufzügen und Fahrtreppen in Corona-Zeiten

Noch immer sind die Corona-Infektionszahlen in Deutschland hoch. Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Bahnhöfe, Bürogebäude und teilweise geöffnete Shoppingcenter bergen trotz geltender Hygiene-...

mehr