Schindler: Großauftrag in Vietnam

Schindler rüstet das neue Hauptquartier der VietinBank in Hanoi, Vietnam, mit Aufzügen und Fahrtreppen aus. Das 300.000 m² große Gebäude wird Büro und Gewerbeflächen umfassen und wurde von der VietinBank, einer der grössten Bankengruppen Vietnams, in Auftrag gegeben. Das neue Hauptquartier der VietinBank wurde vom Architekturbüro des britischen Stararchitekten Norman Foster entworfen und soll bis 2017 fertiggestellt werden.
Der neue Gebäudekomplex soll die wachsende Bedeutung von Vietnam als internationales Finanzzentrum demonstrieren. Das Bauprojekt besteht aus zwei Türmen, die durch ein siebenstöckiges Podium miteinander verbunden sind. Der größere der beiden Türme wird 363 m hoch sein und auf 68 Stockwerken den Hauptsitz der Bank beherbergen. Der kleinere Turm wird eine Höhe von 250 m erreichen.


Schindler liefert insgesamt 75 Aufzüge und 46 Fahrtreppen, davon sechs Doppeldeckeraufzüge. Diese erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 10m/s und sind damit die schnellsten ihrer Art in Vietnam. Das Bauprojekt wird mit 42 Hochleistungsaufzügen Schindler 7000, 23 Schindler 5500 Aufzügen sowie 46 Fahrtreppen Schindler 9300AE ausgestattet.


Die Aufzüge im Bürogebäude werden mit dem modernen Verkehrsmanagementsystem "Port" ausgerüstet, das einen höchst effizienten, intuitiven und personalisierten Verkehrsfluss innerhalb des Gebäudes ermöglicht. Die "Port"-Technologie ist die neueste und modernste Generation der ursprünglichen Original-Zielrufsteuerung, die Schindler bereits in den 1990ern als Pionier auf den Markt brachte. Hinter dieser Technologie steht ein einzigartiger hochentwickelter Algorithmus, der für jeden Benutzer die optimale Transportlösung berechnet, Warte- und Reisezeiten signifikant reduziert, und die Transportkapazität gegenüber herkömmlichen Aufzugssystemen bis zu 30 % erhöht. Zusätzlich werden alle Aufzug- und Fahrtreppensysteme in den Büro- und Gewerbebereichen mit dem Management-Tool Lobby-Vision ausgestattet, womit jede Anlage einzeln überwacht werden kann.

Thematisch passende Artikel:

2021-01 Schindler

Neue Technologien für die Nutzung von Aufzügen und Fahrtreppen in Corona-Zeiten

Noch immer sind die Corona-Infektionszahlen in Deutschland hoch. Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Bahnhöfe, Bürogebäude und teilweise geöffnete Shoppingcenter bergen trotz geltender Hygiene-...

mehr

Schindler: Größter Auftrag der Firmengeschichte

Die Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH hat den Auftrag erhalten, das neue Satellitengebäude am Terminal 2 des Flughafens München mit 50 Aufzügen, 56 Fahrtreppen und bis zu 20 Fahrsteigen...

mehr
2012-03 Schindler

Bikini Berlin erhält energieeffiziente Aufzüge und Fahrtreppen

Der Gebäudekomplex rund um das Bikinihaus gegenüber der Gedächtniskirche in Berlin wird derzeit vollständig erneuert: Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble, zu dem neben dem Bikinihaus, das...

mehr

Schindler kauft FB-Aufzüge

15.06.2016 - Schindler Deutschland (www.schindler.de) übernimmt die FB Gruppe mit den Firmen FB-Aufzüge, Aufzugteile BT, KUBB und Lift 24. Die FB Gruppe ist ein mittelständisches Unternehmen in...

mehr

Schindler kauft Dralle Aufzüge

30.06.2017 - Schindler Deutschland übernimmt die Dralle Aufzüge GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld. Dralle Aufzüge ist ein mittelständisches Unternehmen in Familienbesitz, das seit fast 50 Jahren...

mehr