Neue Aufträge für Imtech

Der Gebäudeausrüster Imtech hat drei Aufträge über den Bau nachhaltiger Hightech-Gebäude in Deutschland erhalten. Das Gesamtvolumen beträgt mehr als 50 Mio. €. „In Deutschland übernimmt Imtech immer dann die komplette technische Ausrüstung von Gebäuden, wenn Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Mittelpunkt stehen”, sagt Klaus Betz, Geschäftsführer von Imtech Deutschland. „Aufgrund einer hohen technischen Kompetenz, eines interdisziplinären Ansatzes, branchenweit führender Fähigkeiten im Bereich der Energietechnologie und maßgeschneiderter Gesamtlösungen verfügt Imtech als Gebäudeausrüster über ein einzigartiges Profil. Dieser Einzigartigkeit verdanken wir eine zunehmend stärkere Marktposition trotz des wirtschaftlich schwierigen Umfelds.“

 

Hauptsitz der Spiegel-Gruppe in Hamburg

An der Ericusspitze in Hamburgs HafenCity (dem Hafenviertel, das derzeit umgestaltet wird) setzt Imtech ein nachhaltiges, energieeffizientes Gesamtkonzept für den Hauptsitz der Spiegel-Mediengruppe (14 Stockwerke) um und entwickelt für das neue Bürogebäude Ericus-Contor (10 Stockwerke) ein nachhaltiges Gesamtkonzept. Beide Gebäude umfassen zusammen eine Fläche von 50.000 m² und teilen sich ein Grundgebäude mit zwei Tiefgeschossen.Dank extrem energieeffizienter Lösungen hat das Gebäude als erster Bau in der neuen HafenCity und noch vor Baubeginn das „Umweltzeichen in Gold“ als Vorab-Zertifikat erworben.

  

Media Factory München

Gegenüber der Alten Messe in München wird die Hightech Media Factory nach Art eines Feng Shui Campus errichtet. Der attraktive Komplex besteht aus einer Reihe verschiedener Studios, Pavillons und Design-Büros und soll von Kreativunternehmen wie Werbeagenturen, Architekten und Vertretern aus der Mode- und Filmindustrie bezogen werden. Neben verschiedenen zweistöckigen Designer Lofts mit einer Fläche von 120 bis 400 m², die an die jeweiligen Nutzerwünsche angepasst werden können, schließt der Komplex ein um 1900 fertig gestelltes Industrielagerhaus, einen Lager- und Arbeitsbereich aus den 60er Jahren sowie eine moderne Tiefgarage ein. Einer Harmonisierung der Feng Shui Architektur zwischen den vorhandenen und den neuen Gebäuden wurde besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Imtech verantwortet die gesamte technische Ausstattung, die höchste Anforderungen in punkto Nachhaltigkeit erfüllt.

 

Hotusa Hotel in Berlin

Auch beim Bau des Hotusa Hotels in Berlin übernimmt Imtech die gesamte nachhaltige technische Infrastruktur. Das Hotel der Luxusklasse wird über 221 Zimmer und Suiten verfügen sowie über einen auffälligen und hochwertigen Wellnessbereich, der mit innovativer Technologie ausgerüstet ist. In den Erd- und Untergeschossen bietet das Gebäude Platz für Büros und Läden.

 

Thematisch passende Artikel:

Imtech : Auftrag von RWE

Gebäudeausrüster Imtech stellt die technische Gebäudeausrüstung für das neue Hightech-Kraftwerk bereit, das Auftraggeber RWE Power AG in Eemshaven in den Niederlanden errichtet. Der Auftrag hat...

mehr
2009-06 Imtech

Ausbau in Osteuropa

Gebäudeausrüster Imtech übernimmt den rumänischen Wettbewerber Arconi und baut seine Marktstellung in Rumänien damit deutlich aus. Der Gebäudeausrüster Arconi erzielt eine jährliche...

mehr
2009-05 Imtech

Technik für den BBI-Airport

Imtech hat einen Millionen-Großauftrag für die elektrotechnische Ausstattung des Flughafens Berlin Brandenburg Inter­national (BBI) erhalten. Dies ist ­bereits der zweite Auftrag mit einem...

mehr

Imtech: Technik für den BBI-Airport

Imtech hat einen Millionen-Großauftrag für die elektrotechnische Ausstattung des Flughafens Berlin Brandenburg International (BBI) erhalten. Dies ist bereits der zweite Auftrag mit einem...

mehr

Imtech: Partner der deutschen Automobilindustrie

„Die Automobilindustrie ist und bleibt eines der Zugpferde der deutschen Wirtschaft“ sagt Klaus Betz, Geschäftsführer von Imtech Deutschland. „Imtech ist als Technologiepartner der...

mehr