Light+Building 2010: Green Building Technologies

Die Vorzeichen für die Light+Building 2010 stehen gut: Das Messegelände ist schon jetzt nahezu ausgebucht. Auf dem weltgrößten Innovationsforum für Architektur und integrierte Gebäudetechnik erleben Fachbesucher vom 11. bis 16. April 2010 in Frankfurt Weltneuheiten zu Licht, Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation auf einer Ausstellungsfläche von 240.000 m². Die Weltleitmesse für Architektur und Technik hält für alle relevanten Besuchergruppen ein umfangreiches Angebot bereit: für Architekten, Ingenieure, Planer, Innenarchitekten, Designer sowie für Handwerker, Handel und Industrie. Leitthema wird Thema die Energieeffizienz sein.

„Die Light+Building ist die einzige Messe weltweit, die den neuesten Stand der Technik in einem Verbund von Licht, Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation bietet“, sagt Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Und genau auf diesem gewerkeübergreifenden Konzept basiert der einzigartige Erfolg der Light+Building seit ihrer Premiere im Jahr 2000.“

 

Mit etwa 1500 Firmen entsteht zur Light+Building die weltgrößte Bühne für den Lichtmarkt. Besucher bekommen in Frankfurt das Gesamtspektrum der Lichttechnik unter einem Dach zu sehen - für gewerbliche und öffentliche Gebäude genauso wie für den privaten Wohnbereich.

Im Bereich Elektrotechnik gibt es in der Halle 8 und der neuen Halle 11 ein optimiertes Belegungskonzept. Mit der Integration der neuen Halle wird das umfassende Angebot – von   Kabel und Leitungen über Schalter und Elektrische Installationsgeräte bis hin zu Informations- und Kommunikationsanlagen – für die Besucher übersichtlich gegliedert. Energieeffiziente Gebäudesystemlösungen und Elektroinstallation, Elektrische Installations- und Netzwerktechnik sowie Designorientierte Elektroinstallation heißen die Schwerpunkte, zu denen rund 450 Aussteller das Gesamtspektrum der gebäudebezogenen Elektrotechnik präsentieren. Für die Elektrotechnikbranche ist die Light+Building im Verbund mit der Gebäudeautomation die wichtigste Plattform für die intelligente Gebäudetechnik.

Zukunftsfähige Lösungen für Haus- und Gebäudeautomation, Facility Management und Contracting stellen rund 150 Aussteller in der Halle 9 vor. Die Bereiche Licht und Elektrotechnik integrierend, besitzt die Haus- und Gebäudeautomation eine Schlüsselfunktion bei der energetischen Modernisierung. Denn Gebäudeautomationssysteme und innovative Lösungen der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sind ein maßgeblicher Bestandteil der integrativen Systemtechnik. Außer einem umfassenden Produktspektrum wird es zur Light+Building in Halle 9 im Rahmen des Building Performance Congress Vorträge geben über die neuesten Entwicklungen in der Haus- und Gebäudeautomation.

In allen drei Bereichen der Messe liegen große Energieeinsparpotentiale. Mit Systemlösungen, gefördert durch das Verbundkonzept der Weltleitmesse, lässt sich dieses Potential am besten ausschöpfen. Besucher finden zu Green Building Technologies, das heißt umweltfreundlicher Gebäudetechnik, zur Messe alles auf einen Blick – keine Visionen, sondern sofort nutzbare Technologien und Lösungen. Zukunftsfähige Produkte zeichnen sich hier vor allem durch eines aus: Sie verbinden Design mit innovativer Technik, das heißt neueste Designentwicklungen mit energieeffizienten Lösungen.

Eine ideale Ergänzung der Light+Building ist die ACS, Computersysteme im Bauwesen, vom 14. bis 16. April 2010 im Congress Center der Messe Frankfurt. Als eine der bedeutendsten Plattformen für Informations- und Kommunikationstechnologien offeriert sie Architekten, Planern und Inge­nieuren ein Spektrum, das von Softwarelösungen über Hardware und Dienstleistungen bis hin zu Fachinformationen für alle am Bau Beteiligten reicht. Außer der Fachmesse gibt es das ACS Forum mit Vorträgen und Seminaren, die zukunftsfähige Bauprozesse in den Mittelpunkt stellen. Ideeller Träger der ACS ist die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen.

Weitere Infos unter www.light-building.com

Thematisch passende Artikel:

2010-02 Light+Building 2010

Green Building Technologies

Auf dem weltgrößten Innovationsforum für Architektur und integrierte Gebäude­technik erleben Fachbesucher vom 11. bis 16. April 2010 in Frankfurt Welt­neuheiten zu Licht, Elektrotechnik und...

mehr
2014-01 Light + Building 2014

Die autarke und nachhaltige Nutzung von Energie

Rund 2300 Hersteller werden zur diesjährigen Light + Building vom 30. März bis 4. April 2014 auf dem Frankfurter Messegelände erwartet. Die beiden Kernbereiche der Fachmesse, die Lichttechnik und...

mehr
Advertrorial

Light + Building 2018: Nachhaltigkeit und intelligentes Energiemanagement in Gebäuden

Intelligente Gebäudetechnik Eine schonende Energienutzung lässt sich neben Maßnahmen an der Gebäudehülle durch den Einsatz intelligenter Gebäudesystemtechnik verwirklichen. Durch eine smarte und...

mehr

Erfolgreiche Light+Building 2014

Die Light + Building (www.light-building.de) hat ihre Rolle als Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik auch in diesem Jahr erneut unter Beweis gestellt. Die Leistungsschau für Licht,...

mehr
2018-02 Kieback&Peter

Lösungen für mehr Gebäudeeffizienz

Smarte Antworten auf aktuelle Fragen zur Effizienz und Digitalisierung von ­Gebäuden präsentiert Kieback&Peter auf der Light+Building 2018. Der Anbieter für Gebäudeautomation zeigt unter anderem,...

mehr