Johannes Kreißig neuer Geschäftsführer der DGNB

18.04.2016 - Die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) bekommt prominente Verstärkung: Mit Johannes Kreißig kommt einer der Gründerväter der Non-Profit-Organisation hauptamtlich zur DGNB. Er hat zum 1. April 2016 die Position des Geschäftsführers der DGNB GmbH übernommen, in der die Aktivitäten der Zertifizierungsstelle, der DGNB Akademie und des DGNB Navigators gebündelt sind. Seinen Posten als Mitglied im DGNB Präsidium gab er bereits zu Beginn des Jahres ab.

 

Kreißig kommt von der thinkstep AG, die noch unter der vorherigen Firmierung PE International zu den 16 Initiatoren der DGNB zählt. Bei thinkstep war Kreißig seit 2001 tätig, zuletzt als Vice President Building & Construction. Bei der DGNB (www.dgnb.de) war der gebürtige Ulmer seit Gründung im Jahr 2007 im Präsidium vertreten und unterstützte zeitweise die Geschäftsführung des DGNB e.V. ehrenamtlich.

 

„Die DGNB hat in den letzten neun Jahren eine rasante Entwicklung genommen und bereits viel Positives im Sinne der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft bewegt“, so Kreißig. „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe und will meinen Teil dazu beitragen, diesen Erfolgsweg, den die DGNB gemeinsam mit all ihren Mitgliedern seit 2007 beschreitet, weiter fortzuführen.“

 

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich der studierte Maschinenbauer auf nationaler und internationaler Ebene für die Förderung des Nachhaltigen Bauens. So ist er seit 2010 Mitglied im Board of Directors des World Green Building Councils (WGBC), der Dachorganisation der Green Building Councils, deren offizieller deutscher Vertreter die DGNB ist. Kreißig ist zudem Vertreter im Normungsgremium CEN TC 350 (Sustainability of Construction Works) sowie im entsprechenden DIN Spiegelausschuss.

 

In seiner neuen Funktion bei der DGNB GmbH ersetzt Kreißig die bisherige Geschäftsführerin Dr. Christine Lemaitre. Zusammen mit Marcus Herget wird sich Lemaitre künftig auf ihre Rolle als Geschäftsführender Vorstand des DGNB e.V. fokussieren. Die vakante Position im DGNB Präsidium soll zur nächsten turnusmäßigen Präsidiumswahl im Rahmen der DGNB Mitgliederversammlung 2017 wiederbesetzt werden.

 

Anna Braune übernimmt neue DGNB Abteilung „Forschung & Trends“

Bereits im September 2015 war mit Dr. Anna Braune ein weiteres bekanntes Gesicht zur DGNB zurückgekehrt. Braune, die nach der Vereinsgründung die erste Leiterin der DGNB Geschäftsstelle war, verantwortet die neu geschaffene Abteilung „Forschung & Trends“.

 

Die ausgebildete DGNB Auditorin war in der Vergangenheit unter anderem Mitglied des DGNB Fachausschusses, dem zentralen Qualitätssicherungsorgan der DGNB, der zuständig ist für die Prüfung von neuen Nutzungsprofilen, für die inhaltliche Anpassung bestehender Profile und für die Weiterentwicklung der Inhalte und Anforderungen des DGNB Zertifizierungssystems.

Thematisch passende Artikel:

Neu im Präsidium der DGNB

Roman Petrusek (61), Geschäftsführer des Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA, ist neues Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB. Die Wahl erfolgte einstimmig...

mehr

DGNB: Personelle Veränderungen

Die inter­nationale Verbreitung des DGNB Zertifizierungs­systems schreitet rasch voran. Dies betrifft nicht nur die Nachfrage nach Zertifikaten. Die DGNB verzeichnet auch ein zunehmendes Interesse...

mehr

RealFM: Für die Zukunft gut gerüstet

Am 26. September 2019 hat im Haus der Bundespressekonferenz, dem Sitz des Verbandes in Berlin, die diesjährige RealFM-Mitgliederversammlung stattgefunden. Das Präsidium zog Bilanz und legte...

mehr

DGNB: Engagement für nachhaltiges Bauen bei der Weltklimakonferenz

03.11.2017 - Vom 6. bis 17. November findet in Bonn die 23. UN-Klimakonferenz (COP23) statt – zwei Jahre nach der wegweisenden Konferenz in Paris und dem dort entwickelten Klimaschutzabkommen. Die...

mehr

Zehn Jahre DGNB

26.06.2017 - Vor zehn Jahren, genauer am 25. Juni 2007, fand die Gründungsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. statt. In nur einem Jahrzehnt ist es der...

mehr