Aurelis: Sanierung auf dem Münchner Triebwerk-Gelände

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate treibt die großangelegte Revitalisierung auf dem Triebwerk-Gelände im Münchner Stadtteil Neuaubing weiter voran. Nach einer Reihe von Fertigstellungen und Neuvermietungen beginnen aktuell die ersten Maßnahmen für den Umbau der ungefähr 9000 m² großen Werkhalle 3, einer ehemaligen Wagenreparaturwerkstatt aus dem Jahr 1906.

: Leiter Aurelis Asset Management Martin Adolph, Geschäftsführer Aurelis Region Süd Stefan Wiegand, Projektmanager Roman Beer und Christina Schäfer, Aurelis Asset Management, (v.l.n.r.) freuen sich, dass der nächste große Schritt auf dem Triebwerk-Gelände vollzogen wird
© Aurelis

: Leiter Aurelis Asset Management Martin Adolph, Geschäftsführer Aurelis Region Süd Stefan Wiegand, Projektmanager Roman Beer und Christina Schäfer, Aurelis Asset Management, (v.l.n.r.) freuen sich, dass der nächste große Schritt auf dem Triebwerk-Gelände vollzogen wird
© Aurelis

Bei den Arbeiten wird die denkmalgeschützte Halle entkernt und von Einbauten befreit, die im Laufe der letzten Jahrzehnte durch die Deutsche Bahn in die historische Bausubstanz eingebracht wurden. Sowohl die Glasoberlichter als auch das historische Stahl-Dachtragwerk bleiben erhalten. „Der Erhalt der Konstruktion erfordert ein sensibles Vorgehen bei den Rückbaumaßnahmen. Durch die Umbauarbeiten wird der ursprüngliche Charakter der Halle wieder stärker betont“, so Stefan Wiegand, Geschäftsführer Aurelis Region Süd. Geplant sind vier Einzelgebäude in der Halle mit einem H-förmigen Innenhof. Die komplette Außenfassade mit Sichtmauerwerk bleibt bestehen. Das Immobilienunternehmen strebt ein flexibles Konzept und eine multifunktionale Nutzung an. Der neugeschaffene Außenbereich soll zudem Aufenthaltsqualität für Mieter und Besucher bieten.

Die Erschließung der Werkhalle 3 ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Areals. Zum einen wird das Erscheinungsbild des Triebwerks weiter vervollständigt, zum anderen wird erstmals die Umgestaltung einer der beiden großen ehemaligen Wagenreparaturwerkstätten realisiert. Die Entwicklung des Triebwerks als Businesscampus im Münchner Westen wird damit konsequent fortgesetzt. Die Fertigstellung der Werkhalle ist für Mitte 2021 geplant.

Thematisch passende Artikel:

Strabag AG: Auftrag von Aurelis

Eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus STRABAG AG, Wilhelm Fenners Baugesellschaft mbH und Schäfer-Bauten GmbH hat von der Aurelis Asset GmbH einen Auftrag für Erschließungsarbeiten des neuen...

mehr

WGF erwirbt aurelis-Grundstück in Hamburg

Die WGF AG erwirbt an der Hamburger Hafen-City Ost ein rund 3400 m² großes Grundstück von der aurelis Real Estate GmbH & Co. KG. Auf dem Grundstück ist ein Hotelneubau mit 200 Zimmern auf rund...

mehr