Auch Facility Manager
brauchen ein Zuhause

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die FM-Branche ohne eigenes Gesicht? Unvorstellbar! Deshalb sollte die FM-Messe in Frankfurt auch niemals in Frage gestellt werden. Nirgendwo sonst lassen sich Netzwerke so gut pflegen und Geschäftskontakte knüpfen.

Funktionieren kann das Ganze aber nur, wenn auch alle (namhaften) FM-Unternehmen mitziehen und vor Ort Flagge zeigen. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr der Messe, die im März zum 15. Mal stattfand, waren jedoch erste Ermüdungserscheinungen unverkennbar. So hätten in der Halle noch etliche Stände Platz gehabt.

Dabei bestätigen Aussteller- und Besucheranalyse des Veranstalters, der Mesago Messe Frankfurt, die hohe Qualität der Leistungsschau. Danach wollen 97 % der Aussteller im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sein und 86 % der Besucher haben sich den nächsten Messetermin bereits vorgemerkt.

Aber auch der parallel zur FM-Messe stattfindende Kongress und die Bundesfachtagung Betreiberverantwortung stehen hoch im Kurs. So gaben nahezu alle Teilnehmer an, die Veranstaltungen weiterzuempfehlen.

Ergo, liebe Entscheider aus den FM-Unternehmen: Bloß nicht schlapp machen und noch heute den eigenen Stand für die FM-Messe 2016 planen. Nur wer geschlossen auftritt, wird in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Das gilt auch und gerade für die FM-Branche.

Übrigens: Da auch bei immer mehr Gebäudemanagern nichts mehr ohne Rechnerprogramme läuft, weiten wir die Software/IT-Berichterstattung im FACILITY MANAGEMENT aus. In unserer neuen Rubrik „CAFM-Splitter“ (Seite 50 und 51) informieren wir Sie ab sofort über alle wichtigen Neuigkeiten aus den Unternehmen, die Lösungen zur Unterstützung der Prozesse im Facility Management anbieten.

Eigentlich ist es schwer verständlich, wie Facility Manager vor der Erfindung von CAFM überhaupt Gebäude, Anlagen und Einrichtungen verwalten und bewirtschaften konnten. Erst kürzlich ging aus einer Befragung des GEFMA-Arbeitskreises CAFM hervor, dass der Einsatz der Software die Transparenz von Kosten und Leistungen im FM erhöht und zu einer besseren Dokumentation im Sinne der Betreiberverantwortung führt. Zudem macht CAFM Dienstleistungen efffizienter und spart Geld.

Dazu passt auch die Nachricht des CAFM Rings, dass die Auftragsbücher der Softwareanbieter gefüllt sind und die Nachfrage wächst. Auffällig sei zudem, dass offenbar die Berichtsfülle über Referenzprojekte sowie die Aufklärung von Verbänden und Fachmedien zu höheren Kenntnissen auf Seiten der Interessenten geführt haben, wenn es um die Vorbereitung von CAFM-Projekten geht.

Genau der richtige Zeitpunkt also für unsere CAFM-Splitter.

Herzliche Grüße,
Ihr

CAFM-Splitter: Neue Rubrik informiert aus der Welt der Softwareanbieter

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04

CAFM-Splitter  - CAFM-Splitter -  CAFM-Splitter -  CAFM-Splitter - CAFM-Splitter

Der CAFM-Ring hat zwei neue Mitglieder: Es sind die CAFM-Beratungshäuser Daedalus aus Gütersloh und Map Topomatik aus Hamburg. Mit ihrem neuen Analyseangebot Data Quality Assurance DQA bietet die...

mehr
Ausgabe 2018-05

N+P veröffentlicht Whitepaper zu Vorteilen von CAFM im FM

N+P, Hersteller der CAFM-Software Spartacus FM, hat ein neues White-paper veröffentlicht. Es soll dem Leser als Hilfe bei der Auswahl des passenden CAFM-Systems dienen und im Pool der zahlreichen...

mehr
Ausgabe 2012-03 Literatur-Tipp

CAFM – Computerunterstützung im Facility Management

CAFM zeichnet sich durch Komplexität und die unbedingte Notwendigkeit zur Integration in eine bestehende oder zu gestaltende IT-Welt eines Unternehmens aus. Darüber hinaus wird durch...

mehr
Ausgabe 2016-01

GEFMA Richtlinie 444 um Budgetmanagement erweitert

Der Arbeitskreis CAFM der GEFMA hat die GEFMA Richtlinie 444 für CAFM-Systeme um einen 14. Katalog erweitert. Er trägt den Namen A14 Budgetmanagement und Kostenverfolgung und geht auf Hinweise von...

mehr
GEFMA

CAFM-Trendstudie 2013

Computer Aided Facility Management (CAFM) ist die Informationstechnik, um die komplexen Prozesse des Facility Managements abzubilden. Mehr als 50 CAFM-Systeme stehen Eigentümern, Nutzern und...

mehr