Erfolgreiche Paperworld 2018

Hohe Internationalität und sehr gute Besucherqualität

 


Foto: Messe Frankfurt Exhibtion GmbH

Foto: Messe Frankfurt Exhibtion GmbH

Mit ihrem umfassenden Produktangebot und dem impulsgebenden Rahmenprogramm ist die Paperworld die weltweit größte Branchenfachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren. Sie greift die Zukunftsthemen der Branche auf, zeigt neue Entwicklungschancen und macht damit Besucher und Aussteller fit für das Geschäftsjahr 2018. „Diese Aufbruchsstimmung spiegelt sich auch in der gestiegenen Ausstellerzahl der Paperworld wider. Insgesamt 1640 Aussteller aus 66 Ländern präsentierten sich an den vier Messetagen. Mit dem Wachstum von acht Prozent haben wir eine Trendwende erreicht – und das in einem herausfordernden Marktumfeld“, sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Im Vergleich zum Vorjahr kamen mehr Aussteller aus Indien, Südkorea, der Türkei, China, Großbritannien und Russland. Laut Ausstellerbefragung waren in diesem Jahr rund zwei Drittel der Aussteller sowohl mit der Anzahl der Neukontakte als auch mit der Beurteilung der Besucherqualität sehr zufrieden. Neben diesen beiden Kriterien wurden auch das Orderverhalten und das Erreichen der Besucherzielgruppen besser bewertet als noch vor einem Jahr. Das führt dazu, dass mehr als drei Viertel der Aussteller mit der Paperworld insgesamt sehr zufrieden sind. So auch Sebastian Gutberlet, Sales & Marketing bei Kaweco: „Es ist eine sehr gute Messe für uns, sogar besser als im Vorjahr. Am ersten Tag hatten wir unglaublich viel Frequenz und auch an den Folgetagen hatten wir extrem viele Termine. Vor allem die Qualität der Kunden hat uns überzeugt und wir haben viele neue Kontakte geknüpft.“

 

Auch auf Besucherseite konnte die Paperworld in diesem Jahr zulegen. 33.787 Fachbesucher, davon 11.072 aus Deutschland und 22.715 aus dem Ausland haben sich von den Trends und Produktneuheiten inspirieren lassen. 95 % der Fachbesucher waren laut der Besucherbefragung mit dem Angebot auf der Paperworld zufrieden oder sogar außerordentlich zufrieden. Diese positive Resonanz zeigt, dass Frankfurt sowohl der internationale Marktplatz der Innovationen als auch unverzichtbare Businessplattform für den persönlichen Austausch ist.

 

Auffällig in diesem Jahr: Es kamen mehr Fachbesucher aus dem Ausland nach Frankfurt, um die Innovationen für das moderne Büro und Trends für den privatorientierten Schreibwaren- und Schulbedarf zu sehen - besonders aus Südkorea, Portugal, Bulgarien, China und Marokko gab es Zuwächse. Alle Handelsformen vom klassischen Einzelhandel über den Groß- und Außenhandel bis hin zum Versand- und Onlinehandel waren vertreten. Die hohe Besucherqualität mit vielen Einkaufsentscheidern – drei Viertel davon sind Führungskräfte oder kommen aus dem Top-Management – wird von zahlreichen Ausstellern hervorgehoben. „Die Paperworld ist die Fachmesse in Europa, auf der wir gezielt neue Zielgruppen und Kontakte ansprechen und unserem besten Kundenkreis die Neuheiten präsentieren“, sagt Beth Wright, Chief Commercial Officer, Bi-Silque. Die meisten Fachbesucher kamen neben Deutschland aus Italien, Großbritannien, Frankreich, den USA, China, den Niederlanden, Polen, Spanien, der Türkei und Griechenland.

 

Die Paperworld vereint seit Jahren die beiden Warenschwerpunkte Office und Stationery exzellent unter einem Dach und auch das Angebotsinteresse der Besucher spiegelt, dass die Nachfrage nach beiden Produktgruppen gleichermaßen hoch ist. Besonders nachgefragt sind Büropapiere und Versandmaterialien (39 Prozent), Büro- und Schreibtischausstattungen (30 Prozent), Schreib- und Zeichengeräte (29 Prozent) sowie Organisationsmittel, Kalender und Notizbücher (26 Prozent). Außerdem haben sich die Einkäufer mehr Zeit genommen, um das Angebot zu sondieren: Die Aufenthaltsdauer hat sich auf zwei oder gar drei Messetage verlängert.

 

Rahmenprogramm mit Zukunftsthemen für alle Besuchergruppen

Daneben überzeugte die Fachmesse mit Zukunftsthemen, die im Weiterbildungs- und Rahmenprogramm aufgegriffen werden. So setzt sich die Sonderschau Büro der Zukunft mit einer wichtigen gesellschaftlichen Fragestellung auseinander und präsentierte in der Halle 3.0, wie ein gesunder Arbeitsplatz aussehen kann. Die Besucher begaben sich auf einen Parcours durch das gesunde Büro, das positive Impulse zu Akustik, Licht, Luft, Hygiene, Ergonomie, Nachhaltigkeit, Möblierung und Bürobedarf liefert. Täglich wechselnde Fachvorträge und Führungen für Architekten, Facility Manager und den Handel haben diesen Themenkomplex vertieft. Und auch die neuen Ausstellungsflächen direkt im Areal wurden von den Herstellern gelobt: „Wir sind nach drei Jahren Pause erstmals wieder auf der Paperworld, da uns das Konzept des ‚Büro der Zukunft’ angesprochen hat. Und es läuft sehr gut für uns! Wir treffen bestehende Kunden und auch neue Zielgruppen wie Architekten und Planer, die für uns immer wichtiger werden. Hier in Frankfurt wird einmal mehr klar, dass das gesunde Arbeiten an Relevanz gewinnt. Die Paperworld hat das Thema gut aufgriffen und umgesetzt“, sagt Andrea Cantons, Marketing Manager DACH bei Fellowes.

 

Fokus Beschaffung: Gewerbliche Einkäufer auf der Paperworld

Der Messe-Montag war mit dem Businessprogramm Procurement für gewerbliche Einkäufer von Bürobedarf reserviert. Das exklusive Programm bot ein abwechslungsreiches Angebot für Einkäufer aus Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen und Einrichtungen mit mindestens 100 Büroarbeitsplätzen, die Büromaterialien und Papier für den eigenen Unternehmensbedarf beschaffen. Rund 250 Besucher wurden im Saal Europa der Halle 4.0 zum Procurement Tag begrüßt. Als Kooperationspartner haben der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), die Fachzeitschrift C.ebra und der Office Gold Club (OGC) das Businessprogramm unterstützt. „Das Procurement-Programm ist sehr gut organisiert – sowohl vom Ablauf als auch von den Inhalten. Hier erhalten wir ein Rund-um-Sorglos-Paket und kommen 2019 gerne wieder“, sagte Florian Schäfer, Lead Buyer bei Döhler GmbH in Darmstadt.


Weitere Statements von Ausstellern und Verbänden zum Verlauf der Paperworld finden Sie hier...

Thematisch passende Artikel:

Paperworld 2018: Sonderschau „Büro der Zukunft“

08.12.2017 - Die Paperworld 2018 gibt neue Einblicke in das Büro der Zukunft. Die Sonderschau in der Halle 3.0, die 2017 ihre erfolgreiche Premiere feierte, beleuchtet in ihrer zweiten Auflage das...

mehr

RENEXPO 2009: Regenerative Energien punkten

Die 10. RENEXPO, die internationale Fachmesse für regenerative Energien und energieeffizientes Bauen & Sanieren, die vom 24. bis 27.September in Augsburg stattfand, lockte rund 11.000 Besucher in...

mehr

Erfolgreiche Light+Building 2014

Die Light + Building (www.light-building.de) hat ihre Rolle als Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik auch in diesem Jahr erneut unter Beweis gestellt. Die Leistungsschau für Licht,...

mehr
Light+Building 2012

Energie-Effizienz als Wachstumstreiber

Rund 196.000 Besucher – gut 16.000 mehr als im Jahr 2010 – kamen zu der am 20. April zu Ende gegangenen weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik. 2352 Hersteller (2010: 2154) aus 50...

mehr
Gebäude- und Energietechnik im Fokus

ISH 2017

Ob es um nachhaltige Sanitärlösungen geht, innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungstechnologien in Kombination mit erneuerbaren Energien oder umweltschonende Klima-, Kälte- und...

mehr