GIG Unternehmensgruppe will integriertes Immobilienmanagement ausbauen

04.10.2017 - Die Berliner GIG Unternehmensgruppe will sich zum Innovationsführer für eine integrierte und digitale Immobilien-Management-Plattform entwickeln. Hierzu hat das Unternehmen die Geschäftsführung zum 1. Oktober 2017 mit Professor Dr. Matthias Thomas verstärkt. „Mit Professor Dr. Thomas konnten wir einen Experten für die strategische Weiterentwicklung unseres Unternehmens gewinnen, der gleich drei wichtige Kompetenzen für unser weiteres Wachstum mitbringt. Durch seine Tätigkeit und als früherer Präsident bei der gif, Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung, verfügt er über umfassende Erfahrung in der Entwicklung von Branchenstandards. Die INREV hat er zur führenden Plattform für nicht börsennotierte Immobilienanlageprodukte ausgebaut. Weiterhin hat er dadurch gleichzeitig ein persönliches Netzwerk zu deutschen und internationalen Immobilieninvestoren und Asset Managern geknüpft. Dies sind potenzielle Kunden für uns, da sie operative Lösungen aus einer Hand suchen, statt verschiedene Dienstleister zu steuern“, sagt Diplom-Ingenieur Torsten Hannusch, Geschäftsführender Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe.


Durch seine enge Zusammenarbeit mit internationalen Asset Managern bei der INREV verfügt Prof. Dr. Thomas über ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse institutioneller Anleger bei der Entwicklung von Lösungen für die Strukturierung und Optimierung von Immobilienportfolios. Diese Erfahrungen wird er im direkten Dialog mit institutionellen Adressen für die Weiterentwicklung der GIG Unternehmensgruppe einsetzen.

v.l.n.r. Torsten Hannusch und Prof. Matthias Thomas (Foto: GIG Hoffotografen)
v.l.n.r. Torsten Hannusch und Prof. Matthias Thomas (Foto: GIG Hoffotografen)

Die GIG Unternehmensgruppe betreut aktuell im technischen und infrastrukturellen Facility Management sowie im kaufmännischen Facility Management Immobilien im Wert von mehr als 25 Milliarden Euro. Hierzu gehören rund 130.000 Wohneinheiten und ca. 480 Gewerbeimmobilien, wie Bürogebäude, Logistik- und Handelsimmobilien, Hotels, Krankenhäuser und Unternehmensimmobilien sowie großflächige Industrie-, Business- und Chemieparks. Darüber hinaus entwickelt die GIG Unternehmensgruppe für Bestandskunden mit eigenen Ingenieuren Modernisierungs- und Energiekonzepte bis hin zum Ankauf und dem Betrieb von Arealnetzen für Strom und Wärme bei großflächigen Liegenschaften. 


„Die Größe des betreuten Immobilienbestandes, die umfängliche Nutzungsartenkompetenz, die flächendeckende Präsenz vor Ort in Deutschland und die Breite und Tiefe der Serviceleistungen im Immobilienmanagement sind ideale Voraussetzungen zum Aufbau einer integrierten und auch digitalen Plattform. Diese vorhandene Kombination war der Grund für mich, die spannende Aufgabe bei der GIG Unternehmensgruppe wahrzunehmen“, erläutert Prof. Dr. Thomas seine berufliche Veränderung.


„Wir sind mit unserem Innovationsteam stets und gemeinsam mit unseren Kunden auf der Suche nach der nächsten Stufe des Facility- und Property Management. Ich bin überzeugt davon, dass bereits in fünf Jahren die Auftragsabwicklung vollständig digital erfolgt. Bei diesem Prozess wollen wir Innovationsführer und Vorreiter sein. Zum Erreichen dieses Zieles werden wir uns strategisch auch an weiteren PropTech-Gesellschaften beteiligen, wenn dies sinnvoll ist“, erläutert Torsten Hannusch die Ziele der GIG Unternehmensgruppe. Bereits heute hat die GIG Unternehmensgruppe ein voll digitalisiertes Produkt für die Abwicklung von Kleinreparaturen bei Wohnimmobilien entwickelt, das bei mehr als 70.000 Wohnungen zum Einsatz kommt.


„Wichtige Schritte auf dem Weg zum integrierten Manager für alle Nutzungsarten von Immobilien waren unter anderem die Beteiligungen an der Industrieparkmanagement-Gesellschaft GIS Infrasite und der Property Management-Gesellschaft  DIM Deutsche Immobilien Management. Hierdurch ist für die deutschen und internationalen Kunden ein einzigartiges Angebot an integrierten Dienstleistungen möglich“, so Hannusch weiter.