Caverion verkauft Geschäftsbereich Krantz an STEAG

29.11.2017 - Die Caverion Deutschland GmbH und STEAG Energy Services GmbH (SES) haben einen Vertrag unterzeichnet, wonach der Geschäftsbereich Krantz von Caverion an den Essener Energiekonzern übergehen wird. Als Zeitpunkt für die Übernahme einigten sich die Vertragspartner auf den 31.12.2017. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Die Zustimmung des Bundeskartellamtes steht noch aus.  

Krantz ist eine Marke der Caverion und beschäftigt rund 218 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Aachen und Mallersdorf, die in den STEAG Konzern übernommen werden. Die Geschäftseinheit erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von annähernd 45 Millionen Euro. Aufgrund der hohen Bekanntheit der Traditionsmarke Krantz werden die neuen Geschäftsaktivitäten in der eigens gegründeten Krantz GmbH geführt werden. 


Thematisch passende Artikel:

04/2013

YIT wird zu Caverion

Die Caverion Corporation hat am 1. Juli 2013 ihre Geschäftstätigkeit als Aktiengesellschaft aufgenommen. Das Unternehmen ist eine Ausgliederung der YIT Corporation. Die Ausgliederung trat am...

mehr

YIT wird zu Caverion

Die Caverion Corporation hat am 1. Juli 2013 ihre Geschäftstätigkeit als Aktiengesellschaft aufgenommen. Das Unternehmen ist eine Ausgliederung der YIT Corporation. Die Ausgliederung trat am 30....

mehr

Steag verlängert Zusammenarbeit mit RGM

27.05.2015 - Die Steag Kraftwerks-Grundstücksgesellschaft mbH und die RGM Facility Management GmbH, Saarbrücken, haben ihre Zusammenarbeit an den Standorten der Steag im Saarland bis 2019...

mehr

Neuer CEO für Caverion

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 wird Werner Kühn (55) die Position als CEO der Caverion Division Germany antreten. Gleichzeitig tritt er als Group Executive Vice President in das Managementboard der...

mehr

Caverion: Einigung mit Bundeskartellamt

Am 12. Juni 2018 hat Caverion über die Einigung mit dem Bundeskartellamt in einer seit 2014 untersuchten Kartellangelegenheit informiert. Nun hat die Behörde das exakte Strafmaß festgesetzt....

mehr