Caverion: Einigung mit Bundeskartellamt

Am 12. Juni 2018 hat Caverion über die Einigung mit dem Bundeskartellamt in einer seit 2014 untersuchten Kartellangelegenheit informiert. Nun hat die Behörde das exakte Strafmaß festgesetzt. Demnach verhängt das Bundeskartellamt eine Geldbuße in Höhe von 40,797 Mio. € gegen die Caverion Deutschland GmbH. Die Zahlung wird im zweiten Quartal als Aufwand verbucht und im dritten Quartal überwiesen werden.

Der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr bleibt unverändert. Caverion geht davon aus, dass der Umsatz 2018 im Vergleich zum Vorjahr abnehmen wird (2017: 2.275,8 Mio. €) und das bereinigte EBITDA 2018 sich mehr als verdoppeln wird (2017: 25,8 Mio. €).


Thematisch passende Artikel:

03/2017

Nemetschek Group wächst weiter

Die Münchner Nemetschek Group wächst mit ihrem Portfolio aus CAFM- und BIM-Software weiter rasant. Im ersten Quartal 2017 hat der Konzern einen Umsatz von 96,3 Mio. € erzielt, ein Plus von 24 %...

mehr

Caverion: Turnaround-Programm fortgesetzt

"Das Turnaround-Programm von Caverion wurde 2017 fortgesetzt. Für das Gesamtjahr 2017 verbesserte sich das EBITDA ohne Restrukturierungsaufwendungen auf 18,3 (15,6) Mio. €. Das Jahresergebnis war...

mehr

Caverion: Auftrag für dänische Behörden

15.02.2016 - Caverion sichert sich mit einem Auftragswert von über 80 Mio. € einen der größten Aufträge der Firmengeschichte. Es handelt sich um ein Lebenszyklusprojekt mit einer Laufzeit von 20...

mehr

Caverion Group mit leichtem Umsatzplus

04.05.2017 - "Wir starteten das aktuelle Jahr mit einem Fokus auf die Stabilisierung unseres operativen Geschäfts. Dies verläuft weiter nach Plan", so Ari Lehtoranta, CEO der Caverion Group. "Wir...

mehr

Caverion: Facility Management für die TU Ilmenau

Caverion Deutschland übernimmt das Facility Management an der Technischen Universität Ilmenau. Der Vertrag umfasst die Betriebsführung und Instandhaltung aller technischen Anlagen für neun...

mehr