BayernFM wächst trotz harter Marktbedingungen

Die Bayern Facility Management GmbH (BayernFM) blickt trotz erschwerter Marktbedingungen, die insbesondere durch einen anhaltenden Fachkräftemangel geprägt sind, auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

Das Marktumfeld im Facility Management stellt seine Akteure wie schon in den letzten Jahren vor große Herausforderungen. Aufgrund des andauernden Fachkräftemangels zählt qualifiziertes Personal nach wie vor zu dem wachstumslimitierenden Faktor der FM-Dienstleister. Gemäß Marktanalyse von Lünendonk & Hossenfelder GmbH können nur jene FM Dienstleister Wachstum erreichen, die auch in der Lage sein werden, entsprechend qualifiziertes Personal zu rekrutieren, oder - wie auch die BayernFM - selbst auszubilden.

Unter diesen Marktbedingungen schaffte es die BayernFM ihre Umsatzerlöse im Vergleich zum Vor-jahr um 7,8 % auf 51,4 Mio. € zu erhöhen. Darin enthalten sind rd. 6,1 Mio. € Umsatz der Sicherheitstochter BayernCS. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im Durchschnitt um 8,0 % auf nunmehr 460 (davon 118 BayernCS).

Im Bereich Objektbewirtschaftung konnte das Kundengeschäft unter anderem mit der Beauftragung für die Zentrale von Wacker Neusson in München, mit der Bewirtschaftung des MicroCity-Komplexes in Unterschleißheim sowie der Bewirtschaftung mehrerer Fachmarktzentren an verschiedenen Münchner Standorten ausgebaut werden.

Innovative Produkte und Beratungsleistungen in den Bereichen Brandschutz, Betreiberverantwortung, Gebäudeanalysen (Epiq®) sowie Baucontrolling haben diese erfolgreiche Entwicklung unterstützt.

Aber nicht nur die Gewinnung neuer Aufträge, sondern auch die dauerhafte Gewährleistung einer hohen Kundenzufriedenheit sichert die positive Entwicklung der BayernFM. Die durchschnittliche Kundenbewertung von 1,73 (nach Schulnotensystem) und die hohe Quote für Folgebeauftragung von 98% belegen dabei eine nachhaltige und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden.

Als mittelständischer Immobiliendienstleister sieht sich die BayernFM insbesondere im bayerischen FM-Markt gut positioniert und rechnet auch zukünftig mit einem stetigem Wachstum.


Thematisch passende Artikel:

06/2011 BayernFM

Erweitertes Leistungsspektrum

Im Zuge der Neuausrichtung der Dienstleistungstöchter im BayernLB-Konzern wird die Bayern Corporate Services (BayernCS) seit dem 1. Juni 2011 als 100 %-Tochtergesellschaft der Bayern Facility...

mehr
1/2013 BayernFM

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Die Bayern Facility Management GmbH (BayernFM) verabschiedete sich zum Jahresende von ihrem Aufsichtsrats­vorsitzenden Stephan Winkelmeier und begrüßte zugleich seinen Nach­folger Nils Niermann....

mehr

Wie sehen die Auftraggeber den deutschen Facility-Service-Markt?

Lünendonk befragt Auftraggeber

Alle Jahre wieder im Juli veröffentlicht das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zum deutschen Facility-Service-Markt. Seit 2004 spiegelt die Studie...

mehr
02/2009 Bayern Facility Management

TGM und IGM für den Freistaat Bayern

Im Auftrag der Immobilien Freistaat Bayern (IMBY) hat die Bayern Facility Management GmbH zum 1. Januar 2009 die technischen und infrastrukturellen Hauswartungsdienste für das Landesamt für Umwelt...

mehr
05/2008 Bayern FM

Generalübernehmer für die Bayerische Börse AG

Seit die BayernLB mit der Bayerischen Börse AG einen neuer Mieter für das prestigeträchtige Bürogebäude am Münchner Karolinenplatz 6 akquiriert hat, hämmert und staubt es seit Jahresbeginn...

mehr