So profitieren Betreiber, Personal und Patienten von vernetzten Services im Health Sector

Mehr Sicherheit, Komfort und Effizienz in Kliniken

Diebstähle teurer Medizingeräte verhindern, das Eindringen unbefugter Personen
in Sicherheitszonen unterbinden und dem OP die Ankunft des Rettungshelikopters mitteilen: Was in Krankenhäusern bislang gar nicht oder nur als analoge Einzellösung funktioniert, wird nun mithilfe intelligent vernetzter Kamera- und Videotechnik und dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) zur Normalität.

Laut Versicherungswirtschaft entsteht Krankenhausbetreibern in ganz Europa durch Diebstahl endoskopischer Ge­räte ein Sachschaden in Millionenhöhe. Intelligente Videoanalyse im Eingangsbereich, an Ausfahrten und auf Fluren kann entscheidende Hinweise für die Verfolgung von Straftätern liefern. Ebenso wichtig ist Prävention: Intelligent gesteuerte Beleuchtung, vernetzte Bewegungsmelder an Türen und Fenstern sowie ­Einbruchmeldeanlagen schrecken Einbrecher ab, verhindern Diebstähle und sparen Betreibern hohe Neuanschaffungskosten für teure Medizintechnik. „Das Internet der Dinge ist endgültig im...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

06/2008 Köster AG

Neu- und Umbaumaßnahmen für die Paracelsus-Klinik Osnabrück

Innovative Krankenhäuser setzen in Zeiten des raschen Wandels im Gesundheitswesen auf eine Synthese aus Sanierung, Neu- und Erweiterungsbau. Diese Zielplanung ging auch für die Paracelsus Klinik...

mehr

Urbana und QSC: Gemeinsame IoT-Plattform für Energiemanagement von Gebäuden

Urbana, seit über 50 Jahren Energiedienstleister für Wohnungswirtschaft, Gewerbe und Industrie, realisiert zusammen mit der QSC Tochtergesellschaft Q-loud eine Plattform für intelligentes...

mehr
06/2010 Interimsgebäude des Siloah Klinikums in Hannover spart Zeit und Kosten

Modernes Bettenhaus auf Zeit

Ausgangpunkt des Bauprojektes Patienten und Beschäftigte des KRH Klinikums Siloah in Hannover ­waren mit dem alten Bettenhaus aus den 60er Jahren gleichermaßen unzufrieden. Kein Wunder, denn die...

mehr

Berliner Krankenhaus wird zum "Green Hospital"

Das Krankenhaus Bethel Berlin geht den Weg zum „Green Hospital“ konsequent weiter. Ein so genanntes Energiespar-Contracting von Hochtief Energy Management soll über 20 % der bisherigen...

mehr

Gütesiegel „Energiesparendes Krankenhaus“

Krankenhäuser haben einen besonders hohen Energieverbrauch. Durchschnittlich werden pro Jahr und Bett etwa 35.000 kWh Energie benötigt – das entspricht dem Bedarf von zwei neueren...

mehr