Die Arbeitsplatzkosten im internationalen und nationalen Vergleich

Der Bürokostenreport 2016

Der nun zum 11. Mal erscheinende Bürokostenreport wirft auch in diesem Jahr einen detaillierten Blick auf die Betriebskosten als Teil der Gesamt-Bürokosten, die in der Regel die Investitionskosten schon vor Ablauf der Nutzungsdauer eines Bürogebäudes übertreffen. Wie in den vergangenen Jahren geht der ­Report auf die Kostensituation weltweit und in Europa ein und widmet sich der Entwicklung in Deutschland.

Als Analysebasis für die weltweite und europäische Bürokostenentwicklung diente bis 2014 der Global ­Office Occupancy Costs-Offices Report und in 2015, als Nachfolger, das Global Office Thermometer von DTZ Research aus Frankfurt, einem weltweit führenden Immobilienberater. Aufgrund der Verschmelzung von DTZ und Cushman & Wakefield gibt es keinen aktuellen Thermometer-Report für 2016.

Nach Rücksprache mit Cushman & ­Wakefield (neue Unternehmens­bezeichnung) ist eine Fortführung in Zukunft nicht auszuschließen. Daher wird für den Bürokostenreport 2016 ­
auf das Datenmaterial bis 2015...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe

Jetzt bestellen